Der Begriff der Binären Option entspringt dem Metier des, mittlerweile weit verbreiteten, elektronischen Wertpapierhandels. Im Grunde handelt es sich, um eine weiterentwickelte Form der Aktienoptionen. Hier wählt der Käufer eine Aktie mit einem bestimmten Wert aus und setzt das Recht auf Kauf oder Verkauf, zu einem vorher bestimmten Verfallsdatum der Option fest. Es besteht die Möglichkeit auf Kauf (Call), oder Verkauf (Put) des zuvor ausgewählten Aktienwertes, in der Zeitspanne bis zum Verfallsdatum, oder aber am direkt am Verfallstag. Tritt die vom Käufer erdachte Prognose ein, wird ein Gewinn ausgeschüttet. Binäre Optionen sind eine speziellere Variante dieser Oberkategorie.

Binäre Zahlencodes sind jedem Informatiker ein Begriff und bedeuten auch am Aktienmarkt das Gleiche. Die zwei Zustände, quasi 0 und 1, werden hier als Gewinn oder Verlust bezeichnet. Es geht im Grunde genommen nur darum, die Richtung welche ein Aktienkurs in einer bestimmten Zeit realisiert, vorher zu prognostizieren. So legt der Käufer der binären Option zuvor fest, ob sich ein Kurs in der nächsten Zeit nach unten oder nach oben bewegen wird. Je nach Broker erfolgt für eine richtige Vorhersage eine hohe prozentuale Gewinnausschüttung, die sich in den Bereichen von 85%- 100% des investierte Kapitals bewegt. Selbst für Anfänger ist schnell das hohe Potenzial an Verdienstmöglichkeiten zu erkennen. Tatsächlich kann hier in kurzer Zeit mehr Geld verdient werden als innerhalb vergleichbarer Handelsvarianten. Dennoch sollte beachtet werden, dass es unterschiedliche Broker gibt, die mitunter mehr oder weniger durch Kontrollbehörden reguliert werden. Weiterhin ist es wichtig sich im Voraus genau über die Eckdaten eines Deals zu informieren und die Einsätze pro Position aufzuteilen. Es sollten nie mehr als 2% des Gesamtkapitals auf eine Option gesetzt werden.

Gehandelt wird mit allen als Bezugsgröße verwendbaren Werten, darunter fallen Wechselkurse, Dax Zertifikate, Gold, Rohöl und weitere Möglichkeiten. Wichtig ist hierbei, dass die Kurse der einzelnen Werte eine hohe Volatilität aufweisen und damit die Handelschancen vergrößern.

Gerade Einsteiger sehnen sich oft nach einem Leitfaden, nach gestandenen Profis, die ihnen mit Insiderwissen zur Seite stehen. Vor ein paar Monaten startete mit Copyop die weltweit erste Social-Trading Plattform. Copyop kombiniert Handel mit gemeinschaftlicher Interaktion, wodurch Anfänger aktiv vom Expertenwissen profitieren.

Weiterführende Quellen: Erfahrungsbericht über Copyop

Was sind eigentlich Binäre Optionen?
Beitrag bewerten

Share This